Start der Nordhessencup-Serie 2019 in Eschwege

Endlich ist die Zeit vorbei, wo es keinen Nordhessencup – Lauf gab. Im September des vergangenen Jahres fand der letzte Lauf der Saison 2018 statt. Im November 2018 fand die Abschlussveranstaltung statt. Und am vergangenen Wochenende fand nun der erste Lauf in Eschwege statt. Am Samstag veranstaltete der Ski Club Meißner Eschwege einen Organisatorenlauf über die Strecken von 5km und 10km. Am Sonntag fand dann die Hauptläufe statt.

Der Nordhessencup ist eine Serienwertung für Volksläufe in Nordhessen. Einfach an mindestens 8 von 19 Volksläufen in einem Jahr teilnehmen und man wird automatisch im Nordhessencup gewertet. Eine gesonderte Anmeldung und Gebühr für den Nordhessencup gibt es nicht. Am Jahresende bekommen die Teilnehmer bei der Abschlussveranstaltung einen Pokal, eine Medaille oder eine Urkunde. Außerdem werden zahlreiche Sachpreise verlost.

Bei der 47. Auflage des Laufes Rund um die Leuchtberge waren natürlich auch wieder Läufer des TSV Heiligenrode am Start.

Am Samstag gingen 68 Läufer an den Start zum 5km-Rennen. Erstmals wagte sich Mailin Fehr in der U14 an eine für sie so lange Strecke, nach 25:31 Minuten hatte sie es geschafft und das Ziel erreicht. Vater Michael, erfahren auf allen Strecken war nach 21:16 Minuten im Ziel. Katja Holzapfel brauchte für die Runde 28:53 Minuten und Oldie Horst Hilmes war nach 41:45 Minuten im Ziel. 51 Teilnehmer waren beim 10km-Rennen unterwegs. Und ein Heiligenröder war mit Jürgen Palt dabei. Nach 62:21 Minuten hatte er die große Runde absolviert.

Am Sonntagmorgen starteten die 93 1000m-Läufer. Unter ihnen Paul Dedecke, der sich den 3. Platz der U10 mit einer Zeit von 3:53 Minuten erkämpfte. In der Klasse U12 ging Philipp Adler an den Start, nach 4:18 Minuten überrannte er die Ziellinie. Patrick Adler rannte auf der 5km-Strecke als 2. der M35 nach 19:52 Minuten ins Ziel. 163 weitere Läufer gingen hier an den Start. Sabine Schier lief nach 60:08 Minuten auf der 10km-Runde ins Ziel, so wie 144 Läufer auch. Auf der langen Strecke gingen 63 Athleten an den Start. Wolfgang Schier war schnellster Heiligenröder mit einer Zeit von 1:41:36 Stunden. Ihm folgten Sascha Fink mit einer Zeit von 1:49:30 Stunden und Wolfgang Eger, der nach 1:59:02 Stunden im Ziel war. Horst Hilmes startete an diesem Wochenende zweimal und kam auf der langen Strecke nach 3:00:17 Stunden ins Ziel.

Insgesamt waren also 582 Teilnehmer beim Saisonauftakt unterwegs.

Am 30.03.2019 folgt der nächste Nordhessencup-Lauf in Warburg.