13. Nordhessencuplauf in Niedermeiser 2019

Eine Woche nach unseren Abendlauf fand in Niedermeiser der 6. Dorflauf statt.

Auch diese Veranstaltung gehört zu der Nordhessencup – Serie und viele Läuferinnen und Läufer gingen wieder auf Punktefang.

Der TSV 1864 Niedermeiser e.V. hatte alle Vorbereitungen getroffen, um den Teilnehmern am Samstagnachmittag eine großartige Veranstaltung zu präsentieren.

Die Läufe wurden in der Dorfmitte gestartet und führten mehr oder weniger weiter durch die Felder und Wälder der Gemeinde Liebenau.

Bei schönen Vorsommerwetter war mächtig viel los in diesen ansonsten beschaulichen Dörfchen.

Und prominente Unterstützung erhielt Cheforganisator Peter Surmann durch Winfried Aufenanger und Dieter Baumann. Aufenanger war Marathon – Bundestrainer und organisiert selbst den Kassel Marathon. Baumann holte bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille im 1.500 Meter Lauf und organisiert bundesweit den KKH Lauf in 11 Städten.

Aber auch mit dabei einige Heiligenröder Läufer:

Bei den Bambinis starteten Nina Dedecke, 1:37 Minuten, Jan Dedecke, 1:45 Minuten und Eric Adler, 1:53 Minuten.

Der Sieger der U10 auf der 1.000 Meter Strecke hieß Paul Dedecke mit einer Zeit von 3:25 Minuten, Philipp Adler rannte nach 4:01 Minuten über die Ziellinie.

Auf der 5km Schleife rannte Walter Holzapfel als 2. der M45 nach 19:37 Minuten ins Ziel. Mit einer Sekunde Rückstand folgte Patrick Adler in 19:38 Minuten und Michael Fehr in 21:35 Minuten. Als nächste war Mailin Fehr als Siegerin der weiblichen U14 in 25:34 Minuten im Ziel, Katja Holzapfel überrannte die Ziellinie nach 29:05 Minuten und wurde Dritte der W45. Nadine Dedecke war nach 34:20 Minuten im Ziel und Horst Hilmes belegte Platz 3 in der M75 in 38:14 Minuten.

Auf der Mittelstrecke über 10km rannten Jürgen Palt und Sabine Schier. Sabine belegte Platz 3 in der W55 in 63:44 Minuten und Jürgen siegte in der M80 und war nach 60:08 Minuten im Ziel.

Auf der neuen Langstrecke über 18km Strecke war Wolfgang Schier unterwegs. Wolfgang brauchte für die 2 Runden a 9km 1:22:43 Stunden und belegte den 3. Platz in der M50.

Insgesamt gingen 464 Läuferinnen und Läufer an den Start.